.

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Anästhesie in der Neurochirurgie

Gerade die Neuroanästhesiologie bietet die hervorragende Möglichkeit, physiologische und pathophysiologische Funktionen des zentralen und peripheren Nervensystems intraoperative zu monitoren. Dabei orientiert die anästhesiologische Versorgung neben der Sicherung der Homöostase des Patienten insbesondere auf die perioperative Kontrolle von zerebralem Blutfluss, Perfusionsdruck und des zerebralem Sauerstoffangebot.

Grundsätzlich erfordert die Neuroanästhesiologie neben speziellen Kenntnissen und Fertigkeiten eine enge interdisziplinäre Abstimmung mit unseren Kollegen der Neurochirurgie, der Neurologie und der Neuroradiologie.

Ausbildungsinhalte

Zentrale Ausbildungsinhalte im Bereich der Neuroanästhesiologie sind somit die

  • Physiologie und Pathophysiologie des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Physiologie und Pathophysiologie des Herz-, Kreislaufsystems
  • Physiologie und Pathophysiologie der Gerinnungssystems.

Von besonderem Interesse sind hierbei die therapeutischen Aspekte des erhöhten intrakraniellen Drucks, sowohl bei Tumorerkrankungen als auch nach Schädelhirntraumata.
Dabei kommen unterschiedliche Anästhesietechniken zur Anwendung. Neben der balanzierten Anästhesie wird insbesondere die Total Intravenöse Anästhesie (TIVA) durchgeführt. Aufgrund der invasiven operativen Maßnahmen finden darüber hinaus umfangreiche Monitoringverfahren Anwendung:

  • Arterielle und kontinuierliche Blutdruckmessungen
  • Messung des zentralen Venendrucks
  • Dopplersonographie
  • Transösophageale Echokardiographie (TEE)
  • Bispektralindex (BIS)

Damit können die Vitalfunktionen der Patienten überwacht und Anästhesie und Kreislaufmanagement zielgerichtet gesteuert werden. Die Neuroanästhesiologie erfordert somit die Integration intensivmedizinischer Maßnahmen und Verfahren in die tägliche Praxis.

Zu den typischen Operationen bzw. Operationsindikationen in diesem Bereich gehören z.B.:

  • Aneurysmen und arterio-venöse Malformationen
  • Gehirntumore auch in der pädiatrischen Neurochirurgie
  • Intrazerebrale Blutungen
  • Transsphenoidale Hypophysenchirurgie
  • Schädel-Hirntraumata
  • Stereotaktische Biopsien
  • Epilepsiechirurgie
  • Wirbelsäulen-OP
  • Periphere Nervenrekonstruktionen

 

telefon 0341-97-17700
icon-fax 0341-97-17709
anaesthesie@medizin.uni-leipzig.de 

Unter der Telefonnummer
0341 - 97 - 19702 
stehen Ihnen die Ärzte unserer Intensivstation rund um die Uhr zur Verfügung.

Unter der Telefonnummer
0341 - 97 19702 / 19706
stehen Ihnen die Ärzte unseres Hyperbarmedizinischen Zentrums rund um die Uhr zur Verfügung.

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen.

Wer sich an unserer Klinik bewerben möchte, findet hier wichtige Informationen.

Informationen zur Struktur der Facharztweiterbildung an unserer Klinik

ATLS-Kurstermine an unserer Klinik

Informationen Qualitätspolitik und  Qualitätsmanagement

Die Links zur begleitenden Befragung zur Notfallsanitäterausbildung

Login für Mitarbeiter der Klinik

.